Montag, 30. Mai 2016

Es ist wahr was man immer für die Schule sagt. Sie geht so schnell vorbei, dass man es am Ende gar nicht fassen kann, diese Leute vielleicht nie mehr wieder zu sehen. Na gut, bei manchen ist man echt froh darüber. Aber die meisten hat man gern, meistens zumindest.
Die Leute haben recht, wenn sie sagen, dass man die Zeit in der man zur Schule ging vermissen wird. Nicht alles natürlich. Aber die Leichtigkeit und die Freiheit.
Diese Zeit wird mir am meisten fehlen. 
Ich habe viele neue Leute kennengelernt in diesen 13 Jahren. Einige meiner besten Freunde zum Beispiel. 

Ich werde die Zeit vermissen. 

easel, louis, and niall Bild

Montag, 18. April 2016

Eine Woche nicht rauchen, das hat er gesagt. Fünf Tage ist es nun her und an dem Tag wo er das gesagt hat, war mein erster Gedanke: "Hmm... vielleicht bekomme ich das ja hin".
Doch so sehr ich mich auch anstrenge, mittlerweile ist es echt schlimm.

Die Sonne scheint, der Himmel ist in einem wunderschönen Hellblau erstrahlt und die Wolken sind weiß. Am liebsten würde ich mich in die Sonne setzten auf den Balkon, Sonnenbrille auf, Kopfhörer in die Ohren und chillen.
Doch so einfach ist das nicht.

Im Internet schreiben alle nur, nutzt diese Gelegenheit um aufzuhören oder stellt euch nicht so an, sooo schlimm ist das nicht.

Klar; für manche mag das leicht sein, für manche, die das wirklich wollen.
Doch ich merke wie ich schwach werde. Ich merke wie ich nicht die Willensstärke besitze damit aufzuhören.
Ich gebe es gerne zu. Ich rauche! und mir fällt es schwer darauf zu verzichten.
Ich weiß. dass wenn ich jetzt wieder anfangen würde normal zu rauchen, ich das Risiko einer Infektion erhöhe. Aber verdammt! Es ist so schwer stark zu bleiben.

Montag, 23. März 2015

In seinen Augen konnte ich sehe, dass er nicht mehr glücklich war. Ich ebenso wenig. Ich habe gemerkt, dass mit ihm etwas nicht in Ordnung ist und dementsprechend ging es auch mir. Ich wollte nicht, dass es so endet. Das er einfach aufgibt. Ich wollte kämpfen. Ich wollte mit ihm zusammenarbeiten um wieder glücklich zu werden. Aber was bringt es, wenn der eine dazu bereit ist zu kämpfen, doch der andere es lieber wegwerfen will? Nichts bringt das.
Es ist besser für ihn... das hoffe ich zumindest. Er wollte nicht, dass es kompliziert und schwierig wird. Und vor allem wollte er seine Zeit nicht damit verschwenden daran zu arbeiten damit es wieder funktioniert. Es war einfacher und stressfreier für ihn. So läuft er also davon.

Obwohl ich für diesen Jungen alles getan hätte, muss ich damit leben. Aber wenn ich ehrlich sein soll, mir geht es sogar recht gut. Oder besser formuliert, nicht gut, aber schon gut genug. Ich werde ihn weder ignorieren, noch hassen oder sonst irgendwas... wir sind nicht mehr im Kindergarten. Er will nicht mit mir reden? Schon ok. Ich werde ihn denken lassen, wenn er meint, es sei ohne mich für ihn einfacherer. Doch irgendwann, vllt nicht morgen oder nächste Woche... doch irgendwann, wird ihm klar werden, was er damals eigentlich weggeworfen hat. Und dann wird es zu spät sein.

Schmerz ist vergänglich, was bleibt ist der Stolz.

Yeah


Dienstag, 13. Januar 2015

Es war ein Gefühl, dass ich seit Tagen hatte. In meinem Kopf hörte sich total unrealistisch an, aber wenn man länger darüber nachdachte, wie es zu diesem Gedanken kommt, ergab irgendwo doch alles einen Sinn. Als ich heute mit S. unterwegs war, habe ich sie gefragt, ob sie auch das Gefühl hat, das B, etwas mehr für mich empfindet, als nur Freundschaft. S. sagte, dass es ihr ebenfalls aufgefallen sei... und sie war nicht die einzige, die mir meine Vermutung bestätigen konnte. Auch D. und A. haben es mitbkommen.
Ich habe A. ( also meinem Freund) erzählt, dass ich diese Vermutung habe und auch er sagte mir, dass ihm das aufgefallen war und das es eigentlich unübersehbar ist, was B. für mich empfindet.
Ich selbst habe keine Ahnung, wie ich jetzt mit dieser Situation umgehen soll. Ich weiß, was es für ein Gefühl ist, wenn man einen Menschen mag, der unerreichbar ist...
Ich will ihn nicht verletzen, weil ich ihn wirklich sehr mag und er echt in total lieber Kerl ist... Und deshalb tut es mir umso mehr auch selbst weh, wenn ich weiß. das da mehr für ihn ist.. für mich aber nicht.
Ich liebe A. mehr als alles andere auf der Welt, Auch wenn es mir weh tut, B leiden zu sehen, kann ich da nicht viel machen. Es tut mir einfach leid für ihn, weil er eine Freundin echt verdient hätte. Eine mit der es wirklich funktioniert... nur leider werde ich diese Freundin nicht sein und damit muss er nun zurecht kommen.

S. meinte, ich soll mit ihm darüber reden und ihm sagen, dass ich es weiß/ oder vermute, wie seine Gefühle um mich stehen... Aber wie soll ich ihm nur in die Augen sehen können ( Augen die nur auf mich gerichtet sind) und ihm das Herz brechen können? Wie soll ich das schaffen? Ich will ihm nicht das Herz brechen... aber eigentlich ist es vorprogrammiert, dass die Sache schlecht endet. Und das ist es, was mich am meisten fertig macht. Weil egal wie ich es anstelle, wenn ich jetzt weiterhin mit ihm so viel Kontakt habe, werden seine Gefühle nur stärker, wenn ich den Kontakt abbreche, breche ich ihm das Herz.. und wenn ich mit ihm rede, breche ich ihm ebenfalls das Herz, weil ich ihm sagen muss, dass zwischen uns niemals etwas sein wird...

Es ist schade, weil er echt ein guter Freund ist und ich ihn nur ungern verliere, aber was bleibt mir anderes übrig?




Montag, 22. Dezember 2014

2015



  • mit A. zusammen bleiben <3
  • meinen Führerschein schaffen
  • einen guten Abschluss bekommen
  • Geld sparen
  • in ***** zur Schule gehen
  • Nebenjob suchen
  • meinen 18. Geburtstag schön feiern
  • mit A. mal schön Essen gehen